Microkinési

Auflösung von Narben der Vergangenheit

Die Microkinési („kleine Bewegung“) rückt den ganzheitlichen Ansatz (Körper, Geist und Seele) in den Mittelpunkt. Diese Methode wurde in den 80er Jahren von den beiden französischen Physiotherapeuten und Osteopathen Daniel Grosjean und Patrice Bénini in enger Zusammenarbeit mit Embryologen, Physikern und Biologen entwickelt.

Stress, Überanstrengungen oder Verletzungen gehen nicht spurlos an uns vorbei, sondern werden als Spuren (unsichtbare „Narben“ der Vergangenheit) im Körper gespeichert. Diese über die Jahre abgelagerten und angehäuften Störfelder können die Gesundungskräfte schwächen. In der Microkinési werden mit behutsamen Berührungen beider Hände diese Störfelder – durch die Kleidung – aufgespürt und aufgelöst, um somit Körper, Geist und Seele auf natürliche Weise wieder zu stärken.

Die Microkinési gibt Hilfe zur Selbsthilfe unter anderem bei

• Stress-Symptomen
• Erschöpfungszuständen
• Konzentrationsstörungen
• motorischen Problemen
• Schmerzzuständen

Hinweis:
Meine Arbeit in diesem Bereich dient der Gesundheitsprävention, dem Wohlbefinden und der Entspannung. Sie ersetzt nicht die Diagnose und Therapie durch einen Arzt oder Heilpraktiker. Die Kosten werden nicht von den gesetzlichen Krankenkassen übernommen.